Die Klassen 5a und 6a zwischen Elefanten, Tigern & Co.

 

Die Klassen 5a und 6a fuhren im Dezember nach München, um wilde Raubtiere und exotische Tiere zu sehen. Diese Exkursion fand im Rahmen des Biologie- und Kunstunterrichts statt. Begleitet wurden die beiden Klassen von den jeweiligen Klassleitern und Fr. Bertalan.

Im Dezember in den Zoo zu fahren, mag dem Ein- oder Anderen komisch vorkommen, allerdings war das Wetter nicht zu kalt und im Zoo herrschte gähnende Menschenleere, sodass wir immer den besten Platz zum Beobachten hatten.

Voll Vorfreude starteten beide Klassen um acht Uhr mit dem Bus nach München. Leider ging die Busfahrt nicht ganz so freudig und entspannt zu wie erhofft, da die Dauerbaustelle bei Langenbruck und ein LKW-Überholverbot, das leider auch Busse betrifft, uns in einen langen Stau brachte. Nichtsdestotrotz kamen wir irgendwann noch rechtzeitig im Münchner Tiergarten an und sahen uns noch gemeinsam das große Aquarium an, in dem sogar Haie ihre Kreise zogen. Von da an ging es in selbständigen Kleingruppen weiter durch den Zoo, denn die Arbeitsaufträge von Frau Schöll und Herrn Weingärtner mussten noch abgearbeitet werden. Highlights waren u. a. die Fütterung der Seerobben, die Beobachtung der Eisbären und das Nashorn ‚Nico‘, das aus Schutzgründen um sein Horn beraubt wurde.

Nachdem wir uns alle pünktlich zum vereinbarten Zeitpunkt wieder getroffen und kurz die Highlights besprochen hatten, ging es auch schon wieder zum Bus und diesmal sogar ohne Stau zurück nach Kösching.

Nur eines an diesem Tag war traurig: Die verlorenen 1,5 Stunden auf der Hinfahrt, hätten alle lieber in genauere Studien der Lieblingstiere investiert.

Na, da hoffen wir mal fürs nächste Mal in München!

Jan-Patrick Weingärtner (Klassleiter 5a)

Login Form

Free Joomla templates by L.THEME