Feinstes ‚Tiki-Taka‘-Fußball an der Mittelschule

 

Am Freitag nach den Faschingsferien 2020 veranstaltete die Mittelschule ein Fußballturnier aller Jahrgangsstufen. Der Turniermodus sah vor, dass selbst die Kleinsten gegen die Größten spielen mussten.

Bereits vor den Faschingsferien stellten die Klassen Fußballmannschaften auf und achteten auch auf die Regel, dass immer mindestens ein Mädchen auf dem Platz sein musste. Zügig hatte der Turnierleiter alle Mannschaftsaufstellungen von den jeweiligen Kapitänen erhalten und dem Turnier standen jetzt nur noch die Ferien im Weg. Aber auch eine Woche Ferien kann man gut zur Vorbereitung nutzen, wie die Klasse 5a bewies. Sie trafen sich während der Faschingsferien beinahe jeden Tag auf dem Köschinger Bolzplatz und trainierten mit ihrer Mannschaft.

Dann endlich kam der lang ersehnte Turniertag und nach ein paar Aufwärmübungen und Probeschüssen ging es dann auch los. Die ersten Partien fanden außerhalb der Wertung statt, denn um Gerechtigkeit walten zu lassen, gab es für den Turnierentscheid nur zwei wertungsrelevante Spiele. Das Spiel der 5a gegen die 6a entschied über die fußballerische Vorherrschaft in den unteren Jahrgangsstufen und das Spiel der 7a gegen die 8a fixierte die Fußballmacht der mittleren Jahrgangsstufe.

Allerdings waren auch die wertungsirrelevanten Spiele ein Augenschmaus. So schaffte es die fünfte Klasse sogar gegen die siebte Klasse in Führung zu gehen und diese Führung durch Kurzpassspiel und Leidenschaft auch relativ lang aufrecht zu erhalten. Allerdings torpedierte die siebte Klasse mit der Zeit das gegnerische Tor, sodass die Älteren sich dann doch noch durchsetzten. Aber Hut ab, fünfte Klasse!

In den Entscheidungsspielen zeigten die Schüler dann ihr feinstes Tiki-Taka-Fußball und jeder Zuschauer schlackerte nur so mit den Ohren. Die Spieler legten sich ins Zeug und zündeten ein Feuerwerk der Fußballkunst. Die Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe, auch wenn sie unterschiedlich groß waren. Schlussendlich setzte sich aber jeweils der Favorit durch. In den unteren Jahrgangsstufen errang die Klasse 6a den Sieg und in den mittleren Jahrgangsstufen die Klasse 8a.

An dieser Stelle soll die Leistung der Klasse 8a noch einmal hervorgehoben werden. Der Kader war krankheitsbedingt stark dezimiert und viele Fußballveteranen somit nicht auf dem Platz. Die Ersatzspieler hatten das Spiel aber auch im Griff. Die Regel, dass mindestens immer ein Mädchen auf dem Platz zu stehen habe, stellte für die achte Jahrgangsstufe kein Problem dar, da sie so viele gute Mädchen im Team hatten, dass gleichzeitig sogar immer mindestens drei Fußballerinnen auf dem Platz standen.

Für die Siegerehrung sammelten sich die Teams noch einmal auf dem Spielfeld und nahmen die Glückwünsche des Turnierleiters und Schiedsrichters Herrn Weingärtner entgegen.

Der Schiedsrichter bestätigte zudem die äußerst faire Spielweise der Teams. Am Ende konnte sich nur die Pfeife beschweren, dass sie kaum zum Einsatz kam.

Wir freuen uns schon auf das nächste Turnier!

Jan-Patrick Weingärtner (Klassleiter 5a)

Login Form

Free Joomla templates by L.THEME